LOGO consult auf dem vnl Swiss Logistics Innovation Day – wie können wir als Software-Hersteller mit neuen Technologien erweiterte Kunden-Werte schaffen ?

Big Data und Business Intelligence auf dem vnl Swiss Logistics Innovation Day 2019

Sehr spannende Vorträge darüber, wie Innovationen im Bereich Logistik getrieben werden betimmten den Vormittag. LOGO Vorstand Business Development Dorothee Gabor und Business Development Manager Veronika Bauer waren als neue Mitglieder des VNL Schweiz dabei.

Wie können Technologien wie Künstliche Intelligenz und die Nutzung großer Datenmengen CRM-Nutzer unterstützen?

Wir haben erfahren, welche neuen Forschungsthemen von den Hochschulen bearbeitet werden und wie in der Praxis neue Technologien wie Augmented Reality, Predictive Maintenance, Big Data, Künstiliche Intelligenz und Innovationszyklen die Geschäftsmodelle beeinflussen.

Vor allem die Planung für die Zukunft war immer wieder ein Thema. Mittels intelligenter Verarbeitung historischer Daten mit bekannten Einflussfaktoren wie Feiertagen, Wetter, Veranstaltungen etc. kann ein erstaunlich genauer Forecast gerechnet werden.

Wenn nun auch noch Daten aus dem CRM hinzu kommen, also Zielkunden, Potentiale, Cross Selling, Value Added Services, Kundenzufriedenheit etc, kommt noch eine ganz neue Dimension dazu, die in den vorgestellten Modellen noch fehlte, die wir aber in die Diskussion einbringen konnten.

Forecasts anreichern mit Daten aus dem CRM

Im zweiten Teil der Veranstaltung waren alle Teilnehmer aufgerufen, Ideen für neue Geschäftsideen im Zusammenhang mit den neuen Technologien zu entwickeln.

VNL-Denkatelier mit Experten:
Vordenken – Mitdenken – Querdenken
«Use Cases» für die Logistik der Zukunft

Gemeinsam mit anderen Teilnehmern haben wir Geschäftsmodelle entwickelt, in denen Datenströme oder  Künstliche Intelligenz neuen Kundennutzen schaffen können. Hierbei haben wir natürlich immer die Verkaufsbrille auf und überlegen, welche Daten für Forecasts und die Pipeline relevant wären. Zusammen mit IT-Spezialisten und Schweizerischen Hochschulen entstanden sehr spannende Modelle.